089 - 44 88 555

Führerschein MPU Beratung

Wir sind Spezialisten bei der Vorbereitung und Beratung zur medizinisch psychologischen Untersuchung (MPU). Sollte eine Neuerteilung (früher Wiedererteilung) eines Führerscheines nur über eine erfolgreiche MPU zu erreichen sein, brauchen Sie auf alle Fälle eine MPU-Vorbereitung. Je nach Entziehungsdelikt muss gezielt eine darauf abgestimmte Vorbereitung zur MPU durchgeführt werden. Die Fahrschule Krieger und das Seminarzentrum München-Ost können Ihnen für jede MPU-Anordnung eine MPU-Erstberatung und Empfehlungen zur MPU-Vorbereitung anbieten. Wir vermitteln qualifizierte und kompetente Verkehrspsychologen, die in Zusammenarbeit mit unseren spezialisierten und erfahrenen Fahrlehrern, Ihre individuelle Therapie vorbereiten.

MPU – Unsere Leistungen alles aus einer Hand

  • Individuelle Beratungsgespräche
  • Kompensierte Hilfe bei allen Formalitäten in Zusammenhang mit der MPU
  • Vermittlung von Verkehrspsychologen zur Vorbereitung auf die MPU
  • Hinweise zum Reaktionstest bei der MPU
  • Erlebnispädagogik

Sollte nach einer MPU noch eine Fahrverhaltensbeobachtung, (Information hier), angeordnet werden, vertrauen Sie unserer 20-jährigen Erfahrung.

  • Terminabsprache mit allen MPU-Organisationen
  • Vorbereitung für Fahrverhaltensbeobachtungen
  • Begleitung bei Fahrverhaltensbeobachtungen

Wer ohne eine Vorbereitung oder Therapie zur MPU erscheint, hat kaum eine Change, diese erfolgreich abzuschließen. Eine Wiederholung der MPU mit Erfolgsaussicht ist mit einer Wartezeit von etwa 9 Monaten möglich. Eine erneute Antragstellung für die MPU bei der Behörde ist aber in jedem Fall notwendig.

MPU – Allgemein gilt

  • Bei Entzug nach Alkohol ist unbedingt, je nach Fall, ein Abstinenznachweis oder eine über längere Zeit vom Hausarzt überwachte und bestätigte Kontrolle der Leberwerte mitzubringen.
  • je nach Alkoholabhängigkeit eine Entziehungstherapie mit Nachweis, Eintrag bei Selbsthilfegruppen usw.
  • Bei Entzug nach Drogen oder Medikamentenmissbrauch wird ein Haarscreening durchgeführt mit einer Wartezeit
  • je nach der Schwere der Drogenabhängigkeit eine Entziehungstherapie mit Nachweis, Eintrag bei Selbsthilfegruppen usw.
  • Bei Entzug der Fahrerlaubnis aufgrund von 8 Punkten muss eine Veränderung der charakterlichen Einstellung zum Führen von Fahrzeugen erkennbar sein.

Wenn Sie Fragen zur MPU (medizinisch-psychologischen Untersuchung) haben, lassen Sie sich am besten von uns beraten. Kompetente Beratung erspart Ärger und unnötige Kosten!

Wir arbeiten seit vielen Jahren erfolgreich mit folgenden Verkehrspsychologen zusammen:

 

Herr Fritz Becker: www.fritz-becker.de

Frau Birgit Scheucher: www.mpu-praxis-muenchen.de

Frau Ingrid Böhm: www.praxis-boehm.de

Dr. Matthias Junker: www.sicher-am-steuer.de